Alles, was schwimmt, fliegt und fährt
Alles, was schwimmt, fliegt und fährt
 

Klassisch, elegant und über 100 Jahre alt.                   Ein Traditionsschiff unter braunen Segeln         zwischen Ostsee und Karibik

156 Seiten mit zahlreichen, größtenteils farbigen Abbildungen. Hardcover (Querformat 24,5 x 21,5 cm). ISBN 978-3-86586-379-9, 24.50 €

Zu unserem Buch

 

Wer mit einem Traditionssegler fahren will, kann wie bei Luxusreisen zwischen ganz unterschiedlichen Schiffen wählen. Alte Seemannschaft und klassische Eleganz mit angemessenem Komfort zu verbinden, ist das Ziel auf der über 100 Jahre alten Brigg EYE OF THE WIND.

 

Die EYE OF THE WIND atmet Seefahrtsgeschichte – mit jeder Platte ihres stählernen Rumpfes, jedem Tampen, jedem Quadratmeter Segeltuch. In einem Schiffsleben, das seit mehr als einem Jahrhundert währt, hatte sie schon alle Weltmeere unter dem Kiel. Sie hat fast alle Längen- und Breitengrade passiert und schwere Stürme abgewettert.

 

Vor allem aber hat sie den Niedergang der Frachtschifffahrt unter Segeln überlebt. Sie war lange Zeit ein Handelsschiff, zwischendurch ein Fischerboot und schließlich ein Wrack scheinbar ohne Perspektive. Später war sie Forschungsschiff, Filmstar in Hollywood, Weltenbummler und maritimer Botschafter des Commonwealth.

 

Heute ist sie ein Traditionssegler der Premium-Klasse. Von Beginn an waren wir von der eleganten Linienführung, der edlen Ausstattung und der ungewöhnlichen, überaus wechselvollen Geschichte der EYE OF THE WIND fasziniert, woraus schnell die Idee zu diesem Buch entstand.

 

Auf mehreren Reisen haben wir das Schiff intensiv kennen gelernt. Wir haben mit der Besatzung gesprochen und den Alltag an Bord hautnah miterlebt. Und wir haben Passagiere befragt, um auch deren Eindrücke einzufangen.

 

Nicht zuletzt haben wir das Schiff fotografiert und aus Tausenden von Bildern die schönsten ausgewählt. Kommen Sie mit uns an Bord auf eine nostalgische Reise und lassen Sie sich verzaubern von der einmaligen Atmosphäre der EYE OF THE WIND.

 

Harald Focke und Ulf Kaack, Bassum im April 2014

 

Eine Leseprobe finden Sie unter GESCHICHTEN.

 

Die EYE OF THE WIND im Frühjahr 2013 in der Elbmündung Foto: Harald Focke

Die erste Bewertung auf amazon.de:

 

Die abwechslungsreiche maritime Geschichte des Großseglers ‚Eye of the Wind‘ vom Frachtschiff bis zum zivilen Segelschulschiff schildert das nord-
deutsche Autoren-Duo Harald Focke und Ulf Kaack anschaulich in dem Buch „Eye of the Wind – Einem Traum auf der Spur“. Das 156 Seiten starke Werk beinhaltet einen umfangreichen Abriss über die Historie des Schiffes, aufge-
lockert durch eine lebhafte Reisereportage in der Gegenwart.

In unterhaltsam erzählten Einzelepisoden erfährt der Leser alles über das Schiff und seine Besatzung, die Technik, das heutige Bordleben und jede Epoche der spannenden Vergangenheit des über 100 Jahre alten Windjam-
mers. Ausgewählte historische Bilddokumente, seltene Zeitzeugenberichte, ein eigenes Kapitel über die Hollywood-Vergangenheit der 'Eye of the Wind', ein Porträt der noch aktiven Schwesterschiffe, ein detailreiches Datenblatt, Segelrisse, ein nautisches Glossar sowie eine Gemälde- und eine Philate-listen-Galerie runden das Werk ab.

Die fachkundige Beschreibung der Segelmanöver an Bord und die Schil-derung der unterwegs angelaufenen dänischen Häfen machen das Buch nicht nur für Wassersportler und maritim interessierte Ostsee-Fans gleicher-
maßen lesenswert.
 

Hier können Sie meine Bücher

bestellen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lloyd Klassik Kontor