Willkommen im Lloyd Klassik Kontor Harald Focke mit Büchern der Seefahrt

Soeben erschienen:

Die SEUTE DEERN. Segler in Seenot (Oceanum Kompakt) von Dirk J. Peters

Die SEUTE DEERN ist der letzte große hölzer­ne Frachtsegler in Europa. Dr. Dirk J. Peters, langjähriger Industriearchäologe und Technikhistoriker am Deutschen Schifffahrtsmuseum, erzählt mit vielen Fotos ihre spannende Geschichte, die vor 100 Jahren am Mississippi als ELIZABETH BANDI begann. Mit einem Augenzeugenbericht über den Brand von Helmut Seger, einem Gespräch über die Schäden im Schiff und das Sanierungskonzept. Herausgeber: Harald Focke und Tobias Gerken.

ISBN 978-3-86927-702-8, 9,90 .

Helmut Seger

LEUCHTFEUER Bremen-Bremerhaven

 

Die Unterweser ist nach wie vor eine bedeutende Schifffahrtsstraße. Wegen zahlreicher Richtungswechsel weist sie zwischen dem früheren Bremer Überseehafen und der offenen See bei Wangerooge viele unter-schiedliche Leuchtfeuer auf. Einige gehören zu den schönsten Leuchttürmen Deutschlands, vor allem die alten Bauten, die ihren individuellen Charakter bewahrt haben. Helmut Seger hat alle dokumentiert.

Oceanum Spezial, 178 Seiten, ISBN 978-3-86927-606-9, 16,90 €

Herausgeber: Harald Focke und Tobias Gerken.

Harald Focke/Tobias Gerken 

INSELFÄHREN

Ostfriesische Inseln und Bremerhaven-Helgoland

 

Urlaub auf den Ostfriesischen Inseln und auf Helgoland beginnt meist mit der entspannenden Anreise auf

der Fähre. Welche Schiffe starten in welchem Küstenhafen zwischen Emden und Bremerhaven? Welche Inseln laufen sie an? Welche Ausflugsfahrten machen sie? Welche Seebäderschiffe sind längst Klassiker? 

 

Oceanum Spezial, 162 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-86927-604-5, 16.90 €

Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

Leser Andreas Kade gibt 5 Sterne = Sehr empfehlenswertEin wunderbares Buch!

BREMEN-BREMERHAVEN von Harald Focke 

Kurze maritime Geschichten - Spannend und unterhaltsam, nur 14.90 €

Top-Seller - Nur noch wenige Exemplare - Jetzt bestellen www.oceanum.de, Ruf 04402 5 95 56 99

Aus dem Inhalt: Alle BREMEN des NDL - Der Kampf ums Blaue Band 1929/30 - Die EUROPA brennt - Starts von Bord -

EUROPA schneller als BREMEN? - „Die BREMEN ist durch!“ - Der COLUMBUS kommt nicht mehr - Fischdampfer Nachkriegs-Nr. 1 - „Steinzeit“ ab 1951 - Das NDL-Vulkan-Projekt 6/53 - „Nordatlantische Tiefseedruckerei“ - Der Columbusbahnhof II von 1962 - Sektenzentrale BOHÈME - Container Nr. 2 kracht auf die Kaje - Weihnachten auf See - Die letzte Schicht beim Bremer Vulkan - Und diese Schiffe: HEIN MÜCK, PASTEUR, GRIPSHOLM, UNITED STATES, ROLAND VON BREMEN, SEVEN SEAS, BREMERHAVEN, BRANDENSTEIN, NORDLAND, WESERSTOLZ, OCEANA, WESERTAL, GLÜCKAUF, EUROPA.

Das neue Oceanum-Buch der führenden Experten ist das einzige auf dem Markt!!

DIE PEKING

Herausgegeben mit dem Deutschen Hafenmuseum Hamburg und dem Verein Freunde der Viermastbark PEKING e.V. von Harald Focke und Tobias Gerken

F. Laeisz ließ die PEKING 1911 für die Salpeterfahrt von Chile nach Europa bauen. 1932 machte sie ihre letzte Reise um Kap Hoorn. Bis 1974 lag sie als Schulschiff in England, ehe sie ein Museum in New York übernahm. Dort verkam die PEKING. Traditionsbewusste Hamburger erkannten die letzte Chance, einen der schnellen „Flying P“-Liner in seinen Heimathafen zurückzuholen. Nach der laufenden Restaurierung wird die PEKING Teil des Deutschen Hafenmuseums in Hamburg. 

Oceanum Spezial, 192 Seiten, ISBN 978-3-86927-605-2, 19.90 €

Gleich mitbestellen: MIT DER PEKING UM KAP HOORN  Irving Johnsons Tagebuch von 1929 und

PEKING-KAPITÄN JÜRGEN JÜRS  Eine Biografie von Carsten Petersen

Im November 1929 verließ der Flying P-Liner PEKING der Reederei F. Laeisz Hamburg mit dem Ziel Chile. Mit dabei war der 24-jährige Amerikaner Irving Johnson. Er nahm am Bordleben teil, erlebte den Drill und die Leistungen der Besatzung ebenso wie Flauten, Seenebel und Stürme. In seinem Tagebuch hat er den Alltag auf einem der letzten Windjammer anschaulich dokumentiert. Bisher lag es nur auf englisch vor. Morten Pla-ner hat es erstmals ins Deutsche übersetzt. Das Kommando auf der PEKING hatte Kapitän Jürgen Jürs, der Kap Hoorn 66mal umrundete. Carsten Petersen zeichnet ein lebendiges Bild des aus Elmshorn ­stammenden Kapitäns.

OCEANUM Dokumentation, ISBN 978-3-86927-552-9, 152 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Euro 17,90

Bitte vormerken

Öffentlicher Vortrag der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremerhaven

Harald Focke DER NORDDEUTSCHE LLOYD AUF DEM WEG IN DIE FUSION MIT DER HAPAG 

am Mittwoch, 27. November 2019, um 18 Uhr in Bremerhaven, Veranstaltungsort folgt. Eintritt frei

Lieferbar ab Ende September 2019

Harald Focke  

Der Norddeutsche Lloyd 1945 bis 1970

mit einer Schiffsliste und teils unveröffentlichten Rissen, gezeichnet von Karsten Kunibert Krüger-Kopiske

 

Informativ, anschaulich, kritisch und unterhaltsam erzählt Harald Focke, wie dem Norddeutschen Lloyd nach dem Zweiten Weltkrieg der Wiederaufstieg zu einer der bedeutendsten Reedereien der Welt gelang und wel-che Entwicklungen im Fracht- und Passagierverkehr 1970 zur Fusion mit der Hapag führten. Mit zahlreichen Fotos.
ISBN 978-3-86927-703-5, 96 Seiten, zahlreiche Abbildungen.

Alle maritimen OCEANUM-Jahres-Magazine sowie Oceanum-SPEZIAL und KOMPAKT 

Die erfolgreichen OCEANUM-Dokumentationen                                Hochseefischer erzählen        

Oceanum-Bildbände mit Fotos von Rolf Meinecke, Karl-Heinz Schwadtke, Julius Simonsen und Hochseefischern

       Auf der Unterelbe         Bremen und Bremerhaven               Cuxhaven                   DDR-Hochseefischer

Arnold Kludas/Harald Focke 

AUF DER WESER

Fotografien von Karl-Heinz Schwadtke aus den 1960er-Jahren in Bremen und Bremerhaven
Fester Einband, 17.90 €

 

Karl-Heinz Schwadtke ist bisher kaum als Fotograf, sondern als Zeichner von Schiffsrissen bekannt. In einem aufschlussreichen biografischen Essay würdigt Arnold Kludas erstmals Schwadtkes Leben und Leistungen.

In 2. Auflage erschienen:

Harald Focke und Ulf Kaack 

Die Schiffe der Reichs- und Kriegsmarine 1921-1945

Daten, Fakten, Schiffsbiografien, Reportagen

Großformat 224 Seiten, mehr als 200 Abbildungen

Sonderpreis 14.99 €

Harald Focke/Frank Scherer

Passagierschiffe in Hamburg 1951-1969

120 Seiten, mehr als 160 Abbildungen, für 19.99 € in jeder Buchhandlung

 

 

Die Schiffe im Buch: HOMELAND, ITALIA, ARIADNE, HANSEATIC I, HANSEATIC II (Ex-SHALOM), HAMBURG

Auf Youtube: Ein Film mit Dieter Flohr über sein Buch "Presseoffizier im Kalten Krieg"

Dieter Flohr

PRESSEOFFIZIER IM KALTEN KRIEG

Meine Zeit in der Volksmarine

Flohr war dicht dran an der Marinespitze und kannte auch den Alltag hinter den Kulissen. Sein Bericht reicht vom Aufbau der Volksmarine bis zu ihrer Abwicklung nach der Wiedervereinigung.

Vizeadmiral a. D. Hendrik Born: Dieter Flohr ist ein ganz besonderer Zeitzeuge, wenn es um die Volksmarine geht. Als ihr letzter Chef war ich froh, ihn als Pressesprecher an meiner Seite zu haben.

240 Seiten, über 80 Fotos, 18.90 €  Bestellen unter www.oceanum.de oder Ruf 04402 - 595 5699

Harald Focke/Frank Scherer Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost.

Hamburg Süd, Hapag und Nord-deutscher Lloyd 1951-1968, Großformat, gebunden, 88 Seiten, 19.90 €

Hier über den Button unten bestellen!

Mit der SANTA URSULA nahm die Hamburg Süd 1951 ihren Passagierdienst zwischen Hamburg und Südame-rika wieder auf. Die Hapag und der NDL setzten ab 1954 Kombischiffe nach Ostasien ein. Alle Schiffe hatten komfortable Kabinen 1. Klasse und luxuriöse Salons. Focke/Scherer erzählen die Geschichte der letzten deut-schen Kombischiffe, stellen ihre Technik und Ausstattung vor und zeigen seltene Fotos und Dokumente.

MARINEFORUM: Mit vielen Bildern und Rissen wird der Lebensstil der Nachkriegszeit lebendig.

LEINEN LOS: Das empfehlenswerte Buch ist spannend geschrieben.

Jörn Buchholz /Harald Focke: Auf Lloyd-Frachtern. Erinnerungen 1957 bis 1964
Auf BODENSTEIN, NECKARSTEIN und SPREESTEIN fuhr Jörn Buchholz als Elektriker zur US-Westküste und nach Mittelamerika. Auf der RIEDERSTEIN und der SCHWABENSTEIN machte er Vertretungen.     
Bremisches Jahrbuch: Der überaus vielfältige Bordalltag i.. passiert Revue und vermittelt ein höchst anschau-liches Bild von der damaligen Seefahrt. Dieses Buch ist nicht nur informativ, sondern auch gut lesbar. 
Jahrbuch der Männer vom Morgenstern: Herausgekommen ist ein faszinierender Bericht vom Alltag und

Leben an Bord und in den Häfen. Man kann das Buch als spannende Lektüre, die ein anschauliches und unge-schminktes Bild von der Seefahrtzeit auf Lloyd-Frachtern um 1960 vermittelt, nur empfehlen.

Bitte bestellen Sie es für 20 €  portofrei über den Button mit Ihrer Adresse.

Top-Seller

Ulf Kaack - Harald Focke

333 Schiffe, die man kennen muss

288 Seiten, 350 Abbildungen

Geramond Verlag

ISBN 9783862457519

Für 14.99 € in jeder Buchhandlung

Überraschen Sie ehemalige Bassumer!

Bassum in historischen Fotografien

 

Das beliebte Buch mit 160 Fotos aus der Sammlung Helmut Behrens, erschienen im Sutton Verlag

Für 19.99 € bundesweit im Buchhandel oder gleich hier bestellen. Button unten auf der Seite.

Mit dem Lloyd nach New York

 

Besatzungsmitglieder und Passagiere erinnern sich an die Liner BERLIN, BREMEN und EUROPA

1954 und 1971.

 

Nur noch wenige druckfrische Exemplare lieferbar zum Preis von je 20 Euro einschließlich Porto.

 

Bitte bestellen Sie über den  Button unten auf dieser Seite und geben Sie  Ihre Postadresse an.

Das OCEANUM-Magazin jährlich neu - Band 04 im September 2019 - Im Abonnement portofrei

Das dritte OCEANUM Magazin 2018/19 15.90 €  www.oceanum.de, Ruf 04402 595 5699

Was wird aus der Seuten Deern? - Atomschiff OTTO HAHN - Ozeanliner der Moderne - Schubschiff HERKULES - Wippfeuer - Deutschland revolutioniert Dampferdesign - Lebenstraum Tankermodell - Postbojen - Severn class der britischen Seenotretter - Jungfernfahrt der letzten BREMEN - ROTTERDAM - Als Schiffsjunge vor Island -  EUROPA von 1966 - Steubenhöft nach 1945 - Kreuzfahrt mit der AKDENIZ - STADT KIEL - Seenotretter an der Schlei - DDR-Forschungsschiff im Roten Meer - Erstes euro-päisches Containerschiff WESER EXPRESS - PETER PAN - Kiel und die Revolution 1918 - Ramsgate Maritime Museum - Offi-zier auf CAP SAN DIEGO - Wencke-Dock - Oswald Brett Hausmaler der Columbus Line - GPS statt Küstenfunk - POVL ANKER - Eisbrecher SUUR TÖLL - Hapag-Lloyds Tanker-Träume - Schmidt-Hamburgs Passagierschiffe -  Friesenstein-Klasse - Ballin - Rolf Meineckes Fotos - STAVANGERFJORD - NORDLAND - NAJADE kontra VÖLKERFREUNDSCHAFT - Die HAMBURG von 1969

Band 01 mit 320 Seiten für 15.90 €

 

Fletcher Z 5 der Bundesmarine: Bericht von Bord der Zerstörer-Legende · Brandgefahr auf Ostseefähren? - Der ITALIA-Unfall am Steubenhöft - Schiffe der Zukunft mit Tarnkappe - Der Bagger NORDSEE - Die letzte Fahrt der HANSEATIC - Borgward wollte tauchen - Der DDR-Gezeitenrechner · Der Leuchtturm South Foreland · Mit der MOSELSTEIN in Shanghai · Willy Stöwer und der Segelsport · Modellgigant BREMEN IV · Auf der CAP SAN DIEGO im Dock · Die deutschen Hilfskreuzer im Zweiten Weltkrieg · 1930 mit dem Schnelldampfer nach New York · Diesel-Elektroschiff PATRIA der Hapag · Der letzte Holzewer · Container-Premiere in Bremen 1966 · Warum die U-Boot-Klasse 202 der Bundesmarine scheiterte · Eine Grundsee warf die ADOLPH BERMPOHL um · Auf Testfahrt mit der HELGOLAND

Band 02 mit 320 Seiten für 15.90 €

Felix Wankels Gleitboote · Warum sank die PAMIR? · Neue Schiffe für die DGzRS · EUROPA 2 · Der Untergang der SZENT ISTVÁN · Windschiffe der Zukunft · Chinesische Wäscher · Für 50 Dollar über den Atlantik? · Die Fregatte der Preußenkönige · Der Marinemaler Olaf Rahardt - Ein befohlener Sieg für TOWARISCHTSCH · Tragischer Alarm für DDR-Torpedoboote · Die SHALOM wird die neue HANSEATIC · An der See­mannsschule in Bremervörde · Konzernschifffahrt auf dem Rhein · Tanker, Öl und Meer · Fähren ins Baltikum · Die Bergung der DONAU im Oslofjord · Flensburg Dampf-Rundum · Leuchtturm Kiel · Die Bremer Reederei Bruno Bischoff · EIDER: Original und Modell · Der Marinemaler Paul Schreckhaase · ETTA VON DANGAST· Die CAP ARCONA · Die Schiffdorfer Schleuse · Untergang der NIOBE · Wie Schiffsmodelle entstehen · Propagandabilder der Kriegsmarine · Krisen in Flensburg · Auf Schwinge und Elbe mit dem Museumsschiff GREUNDIEK

Borgward wollte fliegen 

1958 startete Henrich Fockes Hubschrauber KOLIBRI in Bremen zum Erstflug. Zwei Jahre zuvor hatte Carl F. Borgward den Erfinder des Hubschraubers Henrich Focke beauftragt, den ersten deutschen Helikopter nach dem Krieg zu entwickeln. Warum wollte Borgward einen Hubschrauber? War er serienreif und konkurrenzfähig? Konnte Borgward mit ihm Geld verdienen? Hat er den Konzern1961 mit in den Abgrund gezogen? Das spannende Buch mit unveröffentlichten Fotos aus dem Archiv Peter Kurze gibt es nur hier mit Versand für 10 €. Bestell-Button unten oder 04241 3482.

Der Kapitän und seine Offiziere.

Schiffsführung auf Stückgutfrachtern Hier bestellbar für 19.90 €.

Eberhard Nölke hat mit Harald Focke diese bedeutsame Epoche der Schifffahrtsgeschichte umfassend dokumentiert. Er erzählt auch  seine interessantesten Erlebnissen an Bord und in den Häfen der Welt.

SCHIFF classic: Eine spannende Dokumentation. Mit den anekdotischen Episoden fasziniert die Beschreibung des Ladungs-geschäftes. Bremisches Jahrbuch: Dieses kompakte, informative und ansprechend illustrierte Buch ist ein Gemeinschaftswerk zweier für das Thema prädestinierter Autoren. Das Buch referiert anschaulich einen hochkomplexen Arbeitsalltag.  

Harald Focke und Dirk J. Peters

Die Columbuskaje in Bremerhaven

Mit tollen Schiffsfotos!

Anfang mit Auswanderern - Bequem vom Zug aufs Schiff -  Bescheidener Neubeginn in der Holzhalle -

Ein neuer Columbusbahnhof - Der unnötige Riese - Der Wandel auf der Kaje

 

Text-Bildband mit 120 Seiten undmehr als 150 Abbildungen,19.99 €

Zur Bremer Kogge von 1380 alles Wichtige auf dem Stand der Forschung anschaulich und verständlich in Harald Fockes Broschüre Komm mit auf die Hansekogge.

Sie entstand mit Deutschlands bestem Kogge-Kenner Prof. Dr. Detlev Ellmers vom Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven. Die Themen: Was Archäologen über die Kogge herausfanden - Wie sie ihr exaktes Baujahr ermittelten - Wie Koggen gebaut wurden - Wie ihre Kapitäne navigierten - Wie Seeleute auf Koggen lebten und arbeiteten - Wie Waren auch ohne Frachtbrief zum richtigen Empfänger gelangten. 

 

Bestellen Sie hier portofrei die reich bebilderte Broschüre für 6.50 €. Ein Bastelbogen der Kogge liegt bei.

Alle vorgestellten Bücher können Sie hier bestellen. -  Datenschutzerklärung im IMPRESSUM.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lloyd Klassik Kontor