Willkommen im Lloyd Klassik Kontor Harald Focke mit Büchern der Seefahrt

Mein neues Buch

Der Norddeutsche Lloyd 1945 bis 1970

 

Mit vielen Fotos, einer Schiffsliste und Rissen von Karsten Kunibert Krüger-Kopiske. Informativ, anschaulich, unterhaltsam und kritisch erzählt Focke, wie dem NDL nach dem Krieg der Wiederaufstieg zu einer der be-deutendsten Reedereien der Welt gelang und welche Entwicklungen im Fracht- und Passagierverkehr 1970 zur Fusion mit der Hapag führten. In Zusammenarbeit mit der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremer-haven. ISBN 978-3-86927-703-5, 144 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 15.90 €

Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

Lesen Sie online im neuen Niederdeutschen Heimatblatt der Männer vom Morgenstern meinen bebilderten Bericht über "Die Todesfahrt der BERLIN" im März 1959, bei der im Orkan vier Mann über Bord gingen.

Das neue OCEANUM-Magazin (Chefredakteur: Harald Focke) mit 304 Seiten für 15.90 €

UNITED STATES - Bornholm-Fähre - Luftkissenboote im Wattenmeer - Blinder Passagier auf der BERLIN - Vergessene Schulschiffe in Emden - Schifffahrt auf dem Gardasee - Lektor auf Kreuzfahrtschiffen - Robert Schmidt-Hamburgs CAP ARCONA-Plakat - Seenotkreuzer HAMBURG - Tarantul-Raketenschiff der Volksma-rine - Marinemaler Fritz W. Schulz - Ozean-Wetterschiffe - U-Boot-Diesel im Maschinenmuseum Kiel - STUB-NITZ - REGINA MARIS - Mit der ST. BRIDGET durch die Dublin Bay - Maritime Notizen aus Dublin - Der Stet-tiner Schiffsfotograf Max Dreblow - Seemannsheim Bremerhaven - Verschwundene Häfen auf Wustrow - CO-LUMBUS kam nicht zurück - Kompasskompensierung auf der SASSNITZ - Begegnungen mit der ADMIRAL GRAF SPEE - Ivan Franko-Klasse - Raddampfer FREYA - GNEISENAU-Modell - Was bieten Museen in Bre-men und Bremerhaven zur Schifffahrt? - Schlepper PETERSDORF - SPIRIT OF DISCOVERY - Südamerika-Liner in Hamburg - Neue Kühlschiffe - Ökosegler AVONTUUR - GERA generalüberholt - Aus alten und neuen Fotoalben - Schiffsmeldungen.  Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

Neu bei OCEANUM

Heinrich Schoof Das Schwimmdock

Von den Anfängen bis in die Gegenwart

Ausgehend von den Voraussetzungen für Schifffahrt und Handel beschreibt Schoof in seinem sorgsam recherchierten Standard-werk die weltweite Entwicklung der Docktypen. Er erklärt die sich in den vergangenen Jahrhunderten ständig wandelnden An-forderungen und Möglichkeiten im Dockbau aufgrund der Entwicklung der Schiffsgrößen und der technischen Probleme. Be-rücksichtigt werden dabei sowohl die Interessen der Marine und als auch die der zivilen Schifffahrt. Zwar bilden die deutschen Häfen und Werften einen Schwerpunkt der fundierten Untersuchung, doch hat Schoof stets auch die internationalen Verände-rungen im Blick. Mit einem ausführlichen Anhang der gebauten Schwimmdocks und ihrer Standorte, grundlegender Literatur und zahlreichen Zeichnungen und Fotos.
ISBN 978-3-86927-429-4, 1. Auflage 2019, 21 x 26,5 cm, 176 Seiten, gebunden, zahlreiche Abbildungen, 34,90 € 

Die Bücher BREMEN/BREMERHAVEN und MIT DER PEKING UM KAP HOORN sind wieder lieferbar.

Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

 

In Bremen bekommen Sie die beiden Bände in der Buchhandlung Storm in der Langenstraße. Bei Storm sind auch die Bücher MIT DEM LLOYD NACH NEW YORK und DIE COLUMBUSKAJE IN BREMERHAVEN vorrätig, ebenso alle OCEAN-Magazine sowie

alle SPEZIAL- und KOMPAKT-Ausgaben und zahlreiche weitere Veröffentlichungen des OCEANUM-Verlages.

Bitte vormerken

 

Mein nächster öffentlicher Vortrag DER NORDDEUTSCHE LLOYD AUF DEM WEG IN DIE FUSION

findet am Mittwoch, 27. November 2019, um 18 Uhr im Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven statt.

 

Ende der 1960er-Jahre traute sich der NDL nicht mehr zu, die gleichzeitig auftretenden und schnell wachsenden Probleme im Passagierdienst nach New York, in der Kreuzfahrt und vor allem bei der Um-stellung des Stückgutverkehrs auf Container allein zu bewältigen, sondern nur gemeinsam mit der Ha-pag. Harald Focke erzählt, wie es 1970 zum Zusammenschluss mit dem bisherigen Partner und Rivalen in Hamburg kam. Veranstalterin: Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft Bremerhaven in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Bremerhaven, den Männern vom Morgenstern und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum                Foto Hapag-Lloyd 

Der Beststeller zur Katastrophe - ein Abschiedsgruß an ein besonderes Schiff

 

Die SEUTE DEERN. Segler in Seenot von Dr. Dirk J. Peters

Dirk J. Peters, langjähriger Industriearchäologe und Technikhistoriker am Deutschen Schifffahrtsmuseum, erzählt die Geschichte eines der letzten hölzer­nen Frachtsegler in Europa. Mit vielen Bildern, einem Bericht über den Brand im Februar 2019 und Fotos von Helmut Seger.

Oceanum Kompakt, 96 Seiten, 9.90 €, Bestellen: info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99  Herausgegeben mit der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremerhaven von Harald Focke und Tobias Gerken.

Das Drama der SEUTE DEERN: Pumpen und Luftsäcke halten sie schwimmfähig

Der Großsegler, der Ende August nach einem Pumpenausfall gesunken war, ist zwar ge-hoben worden, doch er droht erneut zu sinken. Seit Jahren musste das Wasser rund um die Uhr aus dem undichten Weichholzrumpf herausgedrückt werden, damit die SEUTE DEERN nicht absackte. Nach der voräufigen Bergung und den danach entdeckten wei-teren Schäden ist nunmehr wahrscheinich, dass der im Februar durch einen Brand weiter schwer in Mitleidenschaft gezogene Segler doch aufgegeben und abgewrackt wird. Die SEUTE DEERN in ein Schwimmdock zu schleppen, wird erwogen, ist aber hoch riskant. Ein Gutachter bezeichnete die Planken der SEUTE DEERN als "Torf". Die Verantwort-lichen halten sich bedeckt, nur die FDP bekennt sich zum Abwracken Foto: Helmut Seger     

Ein ideales Weihnachtsgeschenk für Schiffsliebhaber

Jede Woche ein anderes Schiff im Blick: der neue Wochenplaner 2020

Unter dem schlichten Titel SCHIFFE hat der Harenberg-Verlag für 2020 erstmals einen großformatigen maritimen Fotokalender herausgebracht. Er bietet jede Woche ein farbiges Bild von Schiffen und Booten aus aller Welt - aufge-nommen von den besten Fotografen. Die Informationstexte zu den Fotos stammen von mir. Der Kalender mit Spiral-heftung ist im Format 25 mal 35,5 cm erschienen und kostet 17.99 €uro. Sie bekommen ihn in jeder Buchhandlung.

Harald Focke - Tobias Gerken:

INSELFÄHREN. Ostfriesische Inseln und Bremerhaven-Helgoland

Urlaub auf den Ostfriesischen Inseln und auf Helgoland beginnt meist mit der entspannenden Anreise auf der Fähre. Welche Schiffe starten in welchem Küstenhafen zwischen Emden und Bremerhaven? Welche Inseln laufen sie an? Welche Ausflugsfahrten machen sie? Welche Seebäderschiffe sind längst Klassiker?

162 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-86927-604-5, 16.90 €

Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

Die PEKING. Das neue Oceanum-Buch der führenden Experten ist das einzige aktuelle auf dem Markt!

Herausgegeben mit dem Deutschen Hafenmuseum Hamburg und dem Verein Freunde der Viermastbark PEKING

F. Laeisz ließ die PEKING 1911 für die Salpeterfahrt von Chile nach Europa bauen. 1932 machte sie ihre letzte Reise um Kap Hoorn. Bis 1974 lag sie als Schulschiff in England, ehe sie ein Museum in New York übernahm. Dort verkam die PEKING. Traditionsbewusste Hamburger erkannten die letzte Chance, einen der schnellen „Flying P“- Liner in seinen Heimathafen zurückzuholen. Nach der Restaurierung wird die PEKING Teil des Deutschen Hafen-museums in Hamburg. 192 Seiten, ISBN 978-3-86927-605-2, 19.90 €

Bestellen: www.oceanum.de; E-Mail, info(at)oceanum.de; Ruf 04402 59556 99

Arnold Kludas/Harald Focke

AUF DER WESER

Fotografien von Karl-Heinz Schwadtke aus den 60er-Jahren in Bremen und Bremerhaven

fester Einband, 17.90 €

Karl-Heinz Schwadtke ist bisher kaum als Fotograf, sondern als Zeichner von Schiffsrissen bekannt. In einem aufschlussreichen biografischen Essay würdigt Arnold Kludas erstmals Schwadtkes Leben und Leistungen.

Harald Focke/Frank Scherer

Passagierschiffe in Hamburg 1951-1969

120 Seiten, mehr als 160 Abbildungen, für 19.99 € in jeder Buchhandlung

 

Die Schiffe im Buch: HOMELAND, ITALIA, ARIADNE, HANSEATIC I, HANSEATIC II (Ex-SHALOM), HAMBURG

Der Klassiker: Harald Focke/Frank Scherer Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost.

Hamburg Süd, Hapag und Norddeutscher Lloyd 1951-1968

Großformat, fester Einband, 88 Seiten, 19.90 € Hier über den Button unten bestellen!

Mit der SANTA URSULA nahm die Hamburg Süd 1951 ihren Passagierdienst nach Südamerika wieder auf. Die Hapag und der NDL setzten ab 1954 Kombischiffe nach Ostasien ein. Alle Schiffe hatten komfortable Kabinen 1. Klasse und luxuriöse Salons. Focke/Scherer erzählen die Geschichte der letzten deutschen Kombischiffe, stellen ihre Technik und Ausstattung vor und zeigen seltene Fotos und Dokumente.

MARINEFORUM: Mit vielen Bildern und Rissen wird der Lebensstil der Nachkriegszeit lebendig.

LEINEN LOS: Das empfehlenswerte Buch ist spannend geschrieben.

Harald Focke Mit dem Lloyd nach New York

Besatzungsmitglieder und Passagiere erinnern sich im Gespräch mit mir an ihre Zeite auf den  Liner BERLIN, BRE-MEN und EUROPA in der Zeit von 1954 bis 1971.

Nur noch wenige druckfrische Exemplare lieferbar zum Preis von je 20 Euro einschließlich Porto.

Bitte bestellen Sie über den  Button unten auf dieser Seite und geben Sie Ihre Postadresse an.

In Bremen bekommen Sie das Buch zum selben Preis in der Buchhandlung Storm in der Langenstraße.

 

Meine Bücher "Im Liniendienst auf dem Atlantik" und "Bremens letzte Liner" sind hier nicht mehr lieferbar.

Sammeln Sie die beliebten OCEANUM-Jahresmagazine! Noch lieferbar:

Das Jahrbuch der Seefahrt: OCEANUM Magazin 03, Chefredakteur: Harald Focke 

Seute Deern - OTTO HAHN - Ozeanliner der Moderne - Schubschiff HERKULES - Wippfeuer - Deutschland revolutioniert Dampferdesign - Lebenstraum Tankermodell - Postbojen - Severn class der britischen Seenotretter - Jungfernfahrt der letzten BREMEN - ROTTERDAM - Als Schiffsjunge vor Island -  EUROPA von 1966 - Steubenhöft nach 1945 - Kreuzfahrt mit der AKDE-NIZ - STADT KIEL - Seenotretter an der Schlei - DDR-Forschungsschiff im Roten Meer - Erstes europäisches Containerschiff WE-SER EXPRESS - PETER PAN - Kiel und die Revolution 1918 - Ramsgate Maritime Museum - Offizier auf CAP SAN DIEGO - Wencke-Dock - Oswald Brett Hausmaler der Columbus Line - GPS statt Küstenfunk - POVL ANKER - Eisbrecher SUUR TÖLL - Hapag-Lloyds Tanker-Träume -  Friesenstein-Klasse - Albert Ballin - Rolf Meineckes Fotos - STAVANGERFJORD - NORDLAND - NAJADE kontra VÖLKERFREUNDSCHAFT - Die HAMBURG von 1969

Das Jahrbuch der Seefahrt Band 01

Chefredakteur: Harald Focke

Fletcher Z 5 der Bundesmarine: Bericht von Bord der Zerstörer-Legende · Brandgefahr auf Ostseefähren? - Der ITALIA-Unfall am Steubenhöft - Schiffe der Zukunft mit Tarnkappe - Der Bagger NORDSEE - Die letzte Fahrt der HANSEATIC - Borgward wollte tau-chen - Der DDR-Gezeitenrechner · Der Leuchtturm South Foreland · Mit der MOSELSTEIN in Shanghai · Willy Stöwer und der Se-gelsport · Modellgigant BREMEN IV · Auf der CAP SAN DIEGO im Dock · Die deutschen Hilfskreuzer im Zweiten Weltkrieg · 1930 mit dem Schnelldampfer nach New York · Diesel-Elektroschiff PATRIA der Hapag · Der letzte Holzewer · Container-Premiere in Bremen 1966 · Warum die U-Boot-Klasse 202 der Bundesmarine scheiterte · Eine Grundsee warf die ADOLPH BERMPOHL um · Auf Testfahrt mit der HELGOLAND

Das Jahrbuch der Seefahrt Band 02,

Chefredakteur: Harald Focke

Felix Wankels Gleitboote · Warum sank die PAMIR? · Neue Schiffe für die DGzRS · EUROPA 2 · SZENT ISTVÁN · Windschiffe · Chinesische Wäscher · Für 50 Dollar über den Atlantik? · Fregatte der Preußenkönige · Marinemaler Olaf Rahardt - Befohlener Sieg für TOWARISCHTSCH · Tragischer Alarm für DDR-Torpedoboote · SHALOM wird HANSEATIC · See­mannsschule in Bremer-vörde · Konzernschifffahrt auf dem Rhein · Tanker, Öl und Meer · Fähren ins Baltikum · Bergung der DONAU · Dampf-Rundum · Leuchtturm Kiel · Reederei Bruno Bischoff · Marinemaler Paul Schreckhaase · ETTA VON DANGAST·  CAP ARCONA · Schiffdor-fer Schleuse · Untergang der NIOBE · Schiffsmodelle · Propagandabilder der Kriegsmarine · Schiffbau-Krisen in Flensburg · Die GREUNDIEK

Mehr als Lloyd und Isabella: Borgward wollte fliegen

1958 startete Henrich Fockes Hubschrauber KOLIBRI in Bremen zum Erstflug. Zwei Jahre zuvor hatte Carl Borg-ward den Erfinder des Hubschraubers beauftragt, den ersten deutschen Helikopter nach dem Krieg zu entwickeln. Warum wollte Borgward einen Hubschrauber? War er serienreif und konkurrenzfähig? Konnte Borgward mit ihm Geld verdie-nen? Hat er den Konzern1961 mit in den Abgrund gezogen? Mein spannendes Buch "Borgwards Hub-schrauber"  mit zuvor unveröffentlichten Fotos aus dem Archiv Peter Kurze gibt es hier mit Versand für 10 €. Bestell-Button unten oder Ruf 04241 3482.

Focke/Nölke:  Der Kapitän und seine Offiziere. Schiffsführung auf Stückgutfrachtern

NDL-Kapitän Eberhard Nölke hat mit mir diese Epoche der Schifffahrtsgeschichte beschrie-ben. Er erzählt zudem seine interessantesten Erlebnissen an Bord und in den Häfen der Welt. SCHIFF classic: Eine spannende Dokumentation. Mit den anekdotischen Episoden fasziniert die Beschreibung des Ladungsgeschäftes.

Bremisches Jahrbuch: Dieses kompakte, infor-mative und ansprechend illustrierte Buch ist ein Gemeinschaftswerk zweier für das Thema prädestinierter Autoren. Das Buch referiert anschaulich einen hochkomplexen Arbeitsalltag.

Großformat, gebunden, hier bestellbar für 19.90 €.

Bestseller mit tollen Schiffsfotos!

 

Harald Focke und Dirk J. Peters

Die Columbuskaje in Bremerhaven

Anfang mit Auswanderern - Bequem vom Zug aufs Schiff -  Bescheidener Neubeginn in der Holzhalle -

Ein neuer Columbusbahnhof - Der unnötige Riese - Der Wandel auf der Kaje

Text-Bildband mit 120 Seiten undmehr als 150 Abbildungen,19.99 €

Zur Bremer Kogge von 1380 alles Wichtige auf dem Stand der Forschung anschaulich und verständlich in Harald Fockes Broschüre Komm mit auf die Hansekogge.

Sie entstand mit Deutschlands bestem Kogge-Kenner Prof. Dr. Detlev Ellmers vom Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven. Die Themen: Was Archäologen über die Kogge herausfanden - Wie sie ihr exaktes Baujahr ermittelten - Wie Koggen gebaut wurden - Wie ihre Kapitäne navigierten - Wie Seeleute auf Koggen lebten und arbeiteten - Wie Waren auch ohne Frachtbrief zum richtigen Empfänger gelangten.

Bestellen Sie hier portofrei die reich bebilderte Broschüre für 6.50 €. Ein Bastelbogen der Kogge liegt bei.

Überraschen Sie ehemalige Bassumer!

Bassum in historischen Fotografien

 

Das beliebte Buch mit 160 Fotos aus der Sammlung Helmut Behrens, erschienen im Sutton Verlag

Für 19.99 € bundesweit im Buchhandel oder gleich hier bestellen. Button unten auf der Seite.

Alle vorgestellten Bücher können Sie hier bestellen. -  Datenschutzerklärung im IMPRESSUM.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lloyd Klassik Kontor